Angriff auf Kontrolleur: Schwarzfahrer versuchte zu fliehen

Berlin: Betriebsbahnhof Schöneweide | Niederschöneweide. Anstatt brav die Strafe zu bezahlen, hat ein 18-Jähriger versucht, vor den Kontrolleuren zu fliehen. Der junge Mann war am 27. Juli gegen 8.30 Uhr am Bahnhof Adlershof ohne Ticket in die S 7 gestiegen. Dort wurde er von zwei Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma kontrolliert. Am Betriebsbahnhof Schöneweide versuchte der Schwarzfahrer zu fliehen, dabei kam es zur Rangelei auf dem Bahnsteig. Trotzdem konnte er bis zum Eintreffen der Bundespolizei festgehalten werden. Allerdings zog sich ein Kontrolleur eine Verletzung an der Schulter zu. Der Schwarzfahrer erlitt leichte Abschürfungen. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.