Bezirk setzt sich für Bebauung des früheren Betriebsgeländes ein

Auf der Industriebrache am Spreeufer soll ein Möbelhaus entstehen. (Foto: Ralf Drescher)

Niederschöneweide. Vor einigen Jahren konnten Passanten an der Fassade einer Ruine noch "VEB Berliner Metallhütten und Halbzeugwerke" lesen. Der einstige Staatsbetrieb ist ein Vierteljahrhundert Geschichte und die Ruinen sind längst abgerissen. Jetzt könnte dort bald gebaut werden.

Mit dem Bebauungsplan XV-64bb will der Bezirk Baurecht schaffen, unter anderem für ein Möbelhaus. Der Bezirk will mit den Plänen für das rund sieben Hektar große Areal zwischen Schnellerstraße und Spree den Einkaufsstandort Schöneweide stärken. Auf der anderen Straßenseite befindet sich bereits das Zentrum Schöneweide.

Ein Investor steht schon fest. Die Krieger-Gruppe, die bereits die Möbelhäuser Höffner und Kraft betreibt, hat die Fläche erworben und plant den Bau eines Möbelmarkts. Damit das Vorhaben nicht Konkurrenz, sondern Ergänzung zum Zentrum Schöneweide wird, soll im Bebauungsplan festgelegt werden, dass nur sogenannter nicht zentrenrelevanter Einzelhandel zulässig ist.

Geplant sind eine Wasser- und eine Uferstraße, die das Areal erschließen. Das Spreeufer soll in voller Länge des Grundstücks für eine bis zu 23 Meter breite Grünanlage genutzt werden.

Während die Planungen für das Möbelhaus und weitere Geschäfte - zulässig wären laut Plan Läden für Bootsbedarf, Sanitärkeramik, Teppiche oder elektrische Haushaltsgeräte - auf dem Areal der Metallhütten und Halbzeugwerke nach Festlegung gute Chancen für eine Realisierung hat, hat der Bezirk auf dem Nachbargrundstück eine herbe Niederlage erlitten. Der Bauhaus-Konzern hat seine Pläne, in der denkmalgeschützten früheren Bärenquell-Brauerei einen Baumarkt zu entwickeln, beerdigt. Das Unternehmen hat den insolventen Max-Bahr-Baumarkt an der Schnellerstraße übernommen.

Der Bebauungsplan kann bis 24. März im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, Raum 138, eingesehen werden. Geöffnet ist Montag bis Mittwoch 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 9 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 14 Uhr sowie nach Vereinbarung: 902 97 26 18.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.