Verbotene Liebe in der Nazizeit

Niederschöneweide.In der NS-Zeit war die Liebe zwischen einer Polin und einem Deutschen gesetzlich verboten. Was heute völlig normal ist, galt damals als Rassenschande. Kurz nach Kriegsende wurde auf einem polnischen Dachboden ein Film gefunden, der die öffentliche Demütigung von Bronia und Gerhard durch die Nazis zeigt. Das Liebespaar war der Gestapo übergeben worden. Aus dem Filmfragment hat der polnische Regisseur Marek Pawlowski vor rund zehn Jahren einen Dokumentarfilm gemacht. "Gerhard und Bronia - eine verbotene Liebe" ist am 5. Juni um 19 Uhr im Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Britzer Straße 5, zu sehen. Anschließend kann man mit dem Filmemacher ins Gespräch kommen. Der Eintritt ist frei.
Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.