11. Eisenbahnfest im Bahnbetriebswerk

Niederschöneweide. Am 20. und 21. September zieht im früheren Bahnbetriebswerk am Adlergestell wieder die Zeit der Dampfrösser ein. Beim 11. Eisenbahnfest der Dampflokfreunde Berlin können Fahrzeuge und Eisenbahnwagen aus Großvaters Zeiten bestaunt werden.

Auf dem früheren Betriebswerk, das nach wie vor mit dem Gleisnetz der Deutschen Bahn verbunden ist, präsentieren sich gleich mehrere betriebsfähige Dampfrösser, darunter zwei Schnellzugloks der Baureihe 03 mit ihren zwei Meter großen Rädern, die es mit 2000 PS bis auf Tempo 140 bringen. Vom Ausstellungsgelände aus starten Sonderzüge - natürlich mit Dampflok - zu einstündigen Fahrten nach Königs Wusterhausen. Vor Ort gibt es Mitfahrten in den Führerständen von Dampf- und Dieselloks, und bei einer Draisinenfahrt muss jeder Fahrgast selbst mit Muskelkraft für den Antrieb sorgen.

Speisen und Getränke gibt es im historischen Mitropa-Speisewagen oder am Grill. Die Deutsche Bahn informiert über Ausbildungsmöglichkeiten in Eisenbahnberufen, und auf einem Markt gibt es Modelleisenbahnen, Eisenbahnspielzeug und Souvenirs zu kaufen.

Das Fest findet an der S-Bahnstation Betriebsbanhof Schöneweide statt. Geöffnet ist samstags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro, für Kinder bis 14 Jahre 4 Euro, mit der Familienkarte für 20 Euro erhalten zwei Erwachsene mit maximal vier Kindern Zutritt.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.