50 neue Betreuungsplätze: Land fördert den Kitaausbau im Bezirk

In diesem Anbau an der Kita Strauchwiese können 50 weitere Kinder betreut werden. (Foto: Bernd Wähner)

Die Kita Strauchwiese ist in den vergangenen Monaten kräftig gewachsen. Der Kindergarten in der Lindenberger Straße 24 bekam einen Erweiterungsbau.

In den neuen Räumen kann der Träger Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH nun 50 weitere Kitaplätze anbieten. Damit wächst die Zahl der Plätze an diesem Standort von 76 auf 126. Die Gesamtkosten für den Neubau beliefen sich auf 1,3 Millionen Euro. Über das Landesprogramm „Auf die Plätze, Kitas, los!“ wurde die Erweiterung mit 203 000 Euro und durch das Bundesprogramm zum Ausbau mit weiteren 470 000 Euro gefördert.

„Pankow ist gerade bei jungen Familien sehr beliebt und entsprechend hoch ist die Nachfrage“, sagt Sigrid Klebba (SPD), Berlins Staatssekretärin für Jugend und Familie. „Deshalb muss der Platzausbau hier besonders stark vorangetrieben werden. Ich danke der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH für ihr Engagement und hoffe sehr, dass noch viele Kitaträger diesem Beispiel folgen.“

Das Land Berlin unterstütze sie dabei nach Kräften und stelle so viel Geld wie nie zuvor für den Ausbau zur Verfügung, so die Staatssekretärin weiter. Der Senat fördert seit 2012 den Ausbau mit einem eigenen Landesprogramm. Seitdem wurden mehr als 530 Bauprojekte unterstützt. 2017 erhielten berlinweit 121 Projekte eine Förderung.

Für die Fortsetzung des Landesprogramms stellt der Senat in den nächsten beiden Jahren weitere 60 Millionen Euro zur Verfügung. Außerdem wird der Ausbau mit Mitteln aus dem Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds (SIWANA) sowie durch das Kita-Ausbauprogramm des Bundes finanziert. Insgesamt stehen der Stadt damit in den nächsten zwei Jahren rund 200 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.