Immer weniger Bänke: Nur noch zehn vorhanden im Brosepark

Niederschönhausen. Der Brosepark liegt etwas abgelegen, zählt aber zu den schönsten Grünanlagen des Bezirks.

Man könnte sich dort auf eine Bank setzen und die Ruhe genießen. Doch leider gibt es nicht mehr allzu viele Bänke in diesem Park. Darüber informierten Leser die Berliner Woche.

Dass dort etliche Bänke fehlen, bestätigt auch das Bezirksamt. „Von den ursprünglich 28 Bänken sind derzeit noch zehn vorhanden“, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). „Die Anzahl hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund von Abnutzung und Vandalismus verringert.“ Mit Blick auf den aktuellen Stand der Haushaltsplanung sei auch in den nächsten zwei Jahren nicht damit zu rechnen, dass der Bestand an Bänken im Brosepark wachsen werde, so der Stadtrat weiter. „Es haben Leistungen Priorität, die aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen zu gewährleisten sind.“

Dazu zählen zum Beispiel die Verkehrssicherheit von öffentlichen Spielplätzen und Straßenbäumen. „Für andere Maßnahmen, die für das Erscheinungsbild Pankows sicher vorteilhaft wären, ist leider nicht in ausreichendem Maße Geld und Personal vorhanden.“ BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.