Neues Wohnensemble "Hessegärten" entsteht am Schlosspark

Zimmermann Mathias Marscheider und Bauherr Horst Kasimir beim Richtspruch. (Foto: Kristina Pomplun)

Niederschönhausen. Lange Zeit war das Grundstück an der Ecke Hermann-Hesse-Straße und Güllweg eine Brachfläche. Vor wenigen Tagen konnte für das dort entstehende Wohnhausensemble Richtfest gefeiert werden.

Bauherr Horst Kasimir errichtet dort nach zwei Jahren Vorbereitungszeit 33 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten. Das Vorhaben trägt den Namen "Hessegärten". Mit rund 150 Gästen konnte Horst Kasimir nun Richtfest feiern. Dass dies nur acht Monate nach Baubeginn geschieht, ist dem milden Winterwetter und einer straffen Bauplanung zu verdanken. Bis Ende des Jahres sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.

Entworfen wurden die "Hessegärten" vom Berliner Büro "Nägeliarchitekten". Die Architekten konzipierten eine grüne und zugleich städtisch anmutende Wohnanlage. Errichtet wird die Wohnanlage nach dem Konzept der Entschleunigung, meint Annett Blodau von der Berlinischen Immobilienagentur. "Dem turbulenten Leben vor den Toren der ,Hessegärten‘ wird eine ländliche Atmosphäre im Innern des Areals entgegengestellt." Das neue Wohnhausensemble an der Hermann-Hesse-Straße besteht aus zwei sechsgeschossigen Häusern sowie Stadtvillen über drei Etagen. Zur Ausstattung gehören Tiefgaragenstellplätze, Dachterrassen, Balkone, Parkettböden, Fußbodenheizungen und zum Teil bis zum Boden reichende Fenster.

Weitere Informationen gibt es auf www.hessegaerten.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.