"Wohntisch Pankow" trifft sich im Klub Stille Straße 10

In der Begegnungsstraße Stille Straße hat sich der Wohntisch Pankow gegründet. (Foto: Eveline Lämmer)
Berlin: Begegnungsstätte |

Pankow. Menschen, die am Wohnen in einem Mehrgenerationenhaus interessiert sind, haben jetzt einen „Wohntisch Pankow“ gegründet.

Unter dem Motto „Gemeinschaftliches Wohnen für alle Generationen“ treffen sich die Initiatoren und Interessierte regelmäßig in der Begegnungsstätte Stille Straße 10. „Wohntische“ gründeten sich mittlerweile in mehreren Bezirken. „Sie sind Treffpunkte und Diskussionsforen für alle, die sich in ein Modell gemeinschaftlichen und generationenübergreifenden Wohnens einbringen wollen“, erklärt Eveline Lämmer vom Sozialverband Volkssolidarität.

Am „Wohntisch Pankow“ können sich alle kennenlernen, Ideen austauschen und auf ein gemeinschaftliches Wohnprojekt hinarbeiten. Interessierte, vor allem auch jüngere Menschen und Familien, sind eingeladen, sich aktiv zu beteiligen. Die Mitglieder des Wohntisches sprechen unter anderem darüber, wie sie sich gegenseitig helfen und unterstützen können. Es geht aber auch um die Frage, unter welchen Rahmenbedingungen so ein gemeinschaftliches Wohnprojekt in Pankow umgesetzt werden könnte. Der „Wohntisch Pankow“ wird von der Netzwerkagentur GenerationenWohnen der Gesellschaft Stattbau unterstützt und von weiteren Kooperationspartnern getragen. BW

Weitere Informationen zum Projekt gibt es in der Begegnungsstätte Stille Straße unter  47 01 25 32.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.