Nationalhymnen im historischen Festsaal

Wann? 05.06.2016 11:00 Uhr

Wo? Schloss Schönhausen, Tschaikowskistraße 1, 13156 Berlin DE
Berlin: Schloss Schönhausen |

Niederschönhausen. Zu einem ungewöhnlichen Konzert lädt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten im Rahmen ihrer Ausstellung „Staatsbesuche im geteilten Deutschland“ ein.

Sie präsentiert am 5. Juni um 11 Uhr im Schloss Schönhausen eine „Nationalhymnen-Revue“. Zwischen 1965 und 89 beherbergte Schloss Schönhausen als Gästehaus der DDR-Regierung zahlreiche Staatsgäste aus sogenannten Bruderstaaten, wie aus der UdSSR, aus Kuba oder aus Rumänien. Aber auch Staatsmänner aus sogenannten blockfreien Ländern, wie Indien oder Österreich residierten im Schloss.

Alle Gäste wurden zu den Klängen ihrer jeweiligen Nationalhymne empfangen. Die Revue will nun einen kleinen Einblick in das damalige Empfangsritual geben. Die Nationalhymnen werden in der jeweiligen Landessprache vorgetragen, übersetzt und erläutert.

Zu erleben sind bei dieser Nationalhymnen-Revue die Sopranistin Juliane Esselbach und der Pianist Christian Deichstätter. Kaspar von Erffa wird die Revue moderieren. Zu hören sind unter anderem die Hymnen Chinas, Frankreichs, Indiens, Mosambiques, Nicaraguas, Nordkoreas, Rumäniens, der Sowjetunion und der DDR.

Dass diese Hymnen an historischem Ort, nämlich im Festsaal des Schlosses Schönhausen gespielt werden, macht sicher den besonderen Reiz der Veranstaltung aus. Der Eintritt kostet 15, ermäßigt zwölf Euro. Eine Anmeldung erfolgt unter  40 39 49 26 22. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.