Rakatak sorgt wieder für Stimmung in der Schönholzer Heide

Auch in diesem Jahr gibt es beim Rakatak-Fest wieder ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie. (Foto: Veranstalter)

Niederschönhausen. Am 6. Juli wird die Schönholzer Heide wieder zu einem großen Festgelände. Von 12 bis etwa 20.30 Uhr findet das diesjährige Trommelfest Rakatak auf dem Areal in der Hermann-Hesse-Straße 82 statt. Die Besonderheit des Trommelfestes ist: Es wird nicht wie andere Volksfeste von einem privaten Veranstalter organisiert, sondern vom Jugendamt und dem Verein Interauftakt.

Die beiden Veranstalter mobilisierten in den vergangenen Monaten Kinder- und Jugendklubs aus dem Bezirk, die tatkräftig bei der Organisation des Festes mithalfen und -helfen. Erwartet werden auf der Sportanlage an der Hermann-Hesse-Straße Tausende Besucher. Was vor mittlerweile 21 Jahren im Bürgerpark als überschaubare Veranstaltung mit einigen Bands und ohne große technische Unterstützung begann, ist inzwischen zu einem Großereignis geworden.

In diesem Jahr haben die Veranstalter 30 Gruppen eingeladen. Auf zwei Bühnen spielen diese karibische und afrikanische, indonesische und lateinamerikanische Musik. Als Instrumente dienen nicht nur traditionelle Trommeln, sondern auch riesige Blechfässer oder Getränkedosen. Beim Rakatak-Fest treffen sich professionelle und Laienmusiker.

Man kann aber nicht nur der Musik lauschen, sondern sich auch über kulturelle und soziale Projekte im Bezirk informieren. Fast alle Kinder- und Jugendeinrichtungen des Bezirks bauen Stände auf. Es finden zahlreiche Mitmach-Aktionen für die gesamte Familie statt. Rakatak gelingt dabei das, was nur wenigen Festen vergönnt ist: Es ist nicht nur stil- und kultur-, sondern auch generationsübergreifend.

Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder zahlen 1,50 Euro. Weitere Informationen im Internet auf www.rakatak.de sowie bei Gregor Wengel unter 0160 843 17 32.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.