Pankower räumten die Schönholzer Heide auf

Einige Helfer beim Start der Aufräumaktion in der Schönholzer Heide. (Foto: Ellen Müller)

Niederschönhausen. Zu einer Aufräumaktion kamen vor wenigen Tagen Bürger zusammen, die sich für eine saubere Schönholzer Heide engagieren. Unterstützt wurde die Aufräumaktion vom BSR-Projekt "Kehrenbürger", berichtet Berliner Woche-Leserin Ellen Müller.

Sie war eine der freiwilligen Helferinnen und organisierte die Aktion gemeinsam mit Christine Matzke. "Es kamen über 30 Pankower, die sich an der Aktion beteiligten. Darunter waren auch viele Familien. Sie holten haufenweise Müll aus der Schönholzer Heide." Dass so viel Müll liegengelassen wurde, liege auch an den fehlenden Mülleimern, vermuten die freiwilligen Helfer. "Es gibt nur vier Mülleimer am Spielplatz und einige an den Bushaltestellen rund um die Heide", sagt Ellen Müller. "Viele machen sich aber nicht die Mühe, dorthin zu gehen. Sie werfen ihre Kaffeebecher, Trinkflaschen, Verpackungen, eingetüteten Hundehaufen und anderes in die Natur. Es war erstaunlich, was wir alles fanden."

Die freiwilligen Helfer appellieren an alle Bürger, die Schönholzer Heide sauber zu halten und die Natur zu schützen. "Leider haben wir schon wieder die ersten Müllreste nach unserer Aufräumaktion entdeckt", so Ellen Müller. Ihrer Meinung nach wäre es hilfreich, wenn es endlich mehr Mülleimer in dieser geschützten Grünanlage gebe.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.