Bunker baulich absichern

Niederschönhausen.Der BVV-Beschluss, den Bunker im Bereich des früheren Zwangsarbeiterlagers Lunapark in der Schönholzer Heide für Besucher und Gedenkveranstaltungen zugänglich zu machen (wir berichteten), lässt sich offenbar doch nicht so einfach umsetzen. Das Bezirksamt müsse zunächst prüfen, ob der Bunker baulich überhaupt so wieder hergestellt werden kann, dass er gefahrlos zu betreten ist, berichtet Kulturstadtrat Torsten Kühne (CDU) den Bezirksverordneten. Außerdem ist auch zu prüfen, welche Kosten anstehende Bauarbeiten verursachen würden. Schließlich sei zu klären, ob das Gelände um den Bunker und der Weg dorthin verkehrssicher zugänglich gemacht werden können.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.