Das Geheimnis des Teepavillons

Niederschönhausen.Zu zwei Vorträgen "Teepavillon und Blumengarten" lädt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten am Sonntag, 23. Juni, um 11 Uhr in das Schloss Schönhausen ein. Dabei geht der Berliner Kunsthistoriker Marcus Becker auf den Pavillon im Park von Schloss Schönhausen ein, der im eher sachlich konzipierten Garten eine Besonderheit ist. Er wurde von Hans Grotewohl, dem Sohn des damaligen Ministerpräsidenten der DDR, 1951 im Präsidentengarten des Schlosses errichtet. Markus Weiß von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten wird außerdem einen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Blumengartens an der Pergola geben. Dieser wurde 1953 angelegt, ebenfalls im Zuge der Gestaltung des Präsidentengartens. Eintritt: sechs Euro. Anmeldung: 0331 969 42 00.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.