Geld der Vereinigten Lohnsteuerhilfe fließt in Ausbau

Jacqueline Dolge und Heidelore Lange überreichten den Scheck an Stiftungsvorstand Jürgen Schulz. (Foto: Stiftung)

Niederschönhausen. Über eine Spende in Höhe von 1250 Euro kann sich das Kinderhospiz Sonnenhof der Björn-Schulz-Stiftung freuen. Überreicht wurde sie Jürgen Schulz vom Vorstand der Björn-Schulz-Stiftung von Vertretern des Vereins Vereinigte Lohnsteuerhilfe.

Dieser Verein ist seit 1972 in Deutschland tätig und feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass beschloss der Vereinsvorstand, eine Spendenaktion zugunsten von Kinderhospizen in Deutschland zu veranstalten.In Pankow kamen dabei 1250 Euro zusammen, die die Berlin-Brandenburger Organisationsleiterin des Vereins, Jacqueline Dolge, und Heidelore Lange, die Regionalbevollmächtigte für Pankow, im Kinderhospiz in der Wilhelm-Wolff-Straße 36 überreichten. Seit mehreren Jahren ist das Kinderhospiz Sonnenhof mit seinen bisher zwölf Gästezimmern immer voll belegt. Dort verbringen unheilbar kranke Kinder den letzten Abschnitt ihres Lebens. Die Mitarbeiter des Hospizes gestalten ihnen diese Zeit so angenehm wie möglich.

Weil es einen großen Bedarf an Hospizplätzen gibt, entschied sich die Björn-Schulz-Stiftung, vier weitere Gästezimmer einzurichten. Für den Innenausbau und die Einrichtung der neuen Zimmer sind Spenden stets willkommen. Deshalb freute sich Jürgen Schulz auch über die Spende des Lohnsteuerhilfevereins.

Zurzeit betreut die Björn Schulz Stiftung, neben den Kindern im Hospiz, auch 200 Familien mit einem schwer- oder unheilbar kranken Kind, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen ambulant. Das alles findet ohne staatliche Förderung, finanziert über großzügige Spenden statt.

Weitere Informationen gibt es auf www.sonnenhofberlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden