Kornnattern beschlagnahmt

Niederschönhausen.Die Polizei beschlagnahmte vergangene Woche in einem Wohnhaus an der Hermann-Hesse-Straße insgesamt 21 Kornnattern. Eine Schlange mit etwa 80 Zentimetern Länge wurde von Bewohnern im Treppenflur des Hauses entdeckt. Als die alarmierte Polizei eintraf, hatten ebenfalls alarmierte Feuerwehrleute das Tier bereits mit einer Schaufel eingefangen und in einem Behälter sicher verwahrt. Die Polizei befragte die Anwohner und stellte fest, dass es im Haus nur eine Person geben konnte, die solche Schlangen hält. Daraufhin versuchten die Beamten telefonisch mit der Tierhalterin Kontakt aufzunehmen und sie zur Wohnung zu bestellen, weil sie noch mehr Schlangen in der Wohnung vermuteten. Weil das nicht gelang, öffneten Polizisten mit richterlichem Beschluss im Beisein eines Amtstierarztes die Wohnung. In dieser wurden weitere 20 Kornnattern sowie eine Brandbandschildkröte vorgefunden. Nach Einschätzung des Amtstierarztes wurden die Tiere nicht artgerecht gehalten. Deshalb wurden alle Tiere beschlagnahmt und einer Auffangstation für Reptilien übergeben. Die 33-jährige Halterin der Schlangen erhielt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.