Pflegeeinrichtung Arche hat ein neues Wohnzimmer

Einrichtungsleiter Peter Molle und Seniorenhelferin Heidi Steffen im neuen Wohnzimmer der Arche. (Foto: BW)

Niederschönhausen. Über ein neues Wohnzimmer können sich die Bewohner der Arche freuen. Die Arche ist ein ganz besonderer Bereich im Elisabeth Diakoniewerk Niederschönhausen (EDWN).

Die traditionsreiche Pflegeeinrichtung an der Pfarrer-Lenzel-Straße 1-5 verfügt über 120 Wohnplätze. Vor zehn Jahren entschied sich die Leitung, für Menschen mit Demenz ein spezielles Refugium zu schaffen: Die Arche. In ihr leben die Erkrankten zwar in eigenen Räumen. Aber gemeinsamer Treffpunkt ist für alle das Wohnzimmer. Dabei handelt es sich um einen großen Raum mit angeschlossener Wohnküche. Nach zehn Jahren Betrieb war dieses Wohnzimmer aber nicht mehr so richtig wohnlich. "Deshalb entschlossen wir uns, diesen Raum komplett zu erneuern", berichtet Peter Molle, der Leiter des EDWN. "Unter anderem bauten wir große Fenster in eine Wand ein, die bisher fensterlos war. Dadurch wirkt der Raum gleich viel heller". Vom neuen Wohnzimmer aus haben die Bewohner nun einen herrlichen Blick in die kleine Parklandschaft. Gerade für die Bewohner ist das Wohnzimmer zum Mittelpunkt in ihrem Leben geworden.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden