Die Motorradtour war ein voller Erfolg: Biker spenden über 10.000 Euro an den Sonnenhof

Fast 220 Kilometer fuhren die Biker für den guten Zweck. Alle Erlöse kamen dem Sonnenhof zugute. (Foto: MCH/Gerd Reinke)

Niederschönhausen. Über eine Spende von 10.183,90 Euro kann sich das Kinderhospiz Sonnenhof freuen. Überreicht wurde diese von Vertretern des Vereins Motorradclub Hermsdorf (MCH).

Dieser organisierte in diesem Jahr erneut die große Benefiz-Motorrad-Ausfahrt „Sonnenhofroute“. An dieser nahmen 256 Motorrad-, Trike- und Gespannfahrer teil. Sie begaben sich auf eine Tour ins Berliner Umland. Ziele waren unter anderem das Olympische Dorf in Elstal, Ritter Kalbutz in Kampehl, der Take-off-Flugplatz Fehrbellin und der TÜV Rheinland in Lehnitz. Zwischendurch gab es immer wieder kurze Stopps mit Aktionen und Wettbewerben. Weiterhin fand auch eine Tombola statt. Das Wichtigste an der Aktion aber war: Alle Teilnehmer spendeten für die schwer- oder unheilbar kranken Kinder, die im „Sonnenhof“ in der Wilhelm-Wolff-Straße 38 betreut werden. Über 10.000 Euro kamen dabei zusammen. BW

Weitere Informationen auf www.mchev.de/blog/sonnenhofroute.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.