Was macht ein Familienbegleiter? Stiftung lädt zur Informationsveranstaltung ein

Wann? 28.09.2016 15:00 Uhr bis 28.09.2016 19:30 Uhr

Wo? Kinderhospiz Sonnenhof, Wilhelm-Wolff-Straße 36, 13156 Berlin DE
Familienbegleiter feiern auch immer wieder mit den Familien auf dem Sonnenhof der Stiftung. Gerade erst fand das traditionelle Sommerfest statt. (Foto: Björn-Schulz-Stiftung/Nadja Bachmann)
Berlin: Kinderhospiz Sonnenhof |

Niederschönhausen. Die Björn-Schulz-Stiftung sucht Menschen, die sich zum ehrenamtlichen Familienbegleiter ausbilden lassen möchten.

Der nächste Vorbereitungskurs startet zwar erst Anfang 2017, aber demnächst beginnen bereits Auswahlgespräche mit Bewerbern für dieses anspruchsvolle Ehrenamt. Die künftigen Familienbegleiter werden in einem Kurs auf ihre Aufgabe vorbereitet. Danach arbeiten sie entweder im Kinderhospiz Sonnenhof in der Wilhelm-Wolff-Straße 38 oder unterstützen Familien mit einem unheilbar kranken Kind direkt zu Hause. Aber was machen Familienbegleiter? Welche Aufgaben übernehmen sie? Was gibt ihnen dieses Ehrenamt? Um solche Fragen geht es auf der Informationsveranstaltung am 28. September von 18 bis 19.30 Uhr in der Stiftung, Wilhelm-Wolff-Straße 38.

Eltern eines schwer erkrankten Kindes leisten Unbeschreibliches. Die Stiftung unterstützt solche Familien mit Familienbegleitern. Diese entlasten die Familien im Alltag. Sie werden Freund und Partner für den jungen Patienten. Je nach Familiensituation sind sie einmal in der Woche etwa drei Stunden zu Gast in der betreffenden Familie.

Einer von ihnen ist Carsten Schulz. „Die ehrenamtliche Arbeit als Familienbegleiter erfüllt mich mit Glück und Stolz. Sie ist für mich ein willkommener Ausgleich zum Alltag“, sagt er. „Für mich ist jeder Einsatz eine Bereicherung.“ Wenn er sehe, wie er den Familien durch seine liebevolle Unterstützung ein guter Freund und Begleiter sein könne, sei das ein bewegendes Gefühl, so Carsten Schulz. „Diese Arbeit gibt mir unglaublich viel zurück.“

Wer sich vorstellen kann, solch ein Ehrenamt zu übernehmen, meldet sich in der Stiftung unter  398 99 82 87 oder per E-Mail an i.walter@bjoern-schulz-stiftung.de. Außer der Abendveranstaltung zum Thema Familienbegleiter findet am 28. September von 15 bis 19.30 Uhr auch ein Tag der öffnen Tür auf dem Sonnenhof in der Wilhelm-Wolf-Straße 38 statt. BW

Weitere Informationen zur Stiftung gibt es auf www.bjoern-schulz-stiftung.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.