Langsam wird es eng für VfB/Einheit

Niederschönhausen. Langsam wird es eng im Abstiegskampf, denn auch das 0:4 (0:2) am vergangenen Sonntag gegen die Reserve von Eintracht Mahlsdorf offenbarte so manche Schwäche. Dabei genügte den Gästen sogar eine durchschnittliche Vorstellung zum Dreier. "Die Niederlage geht absolut in Ordnung, denn wir haben einfach zu viele Fehler gemacht", urteilte André Kneiseler, Teammanager des VfB/Einheit zu Pankow. Schon mit dem 0:2 nach einer halben Stunde war die Partie entschieden, denn insgesamt blieben die Hausherren ohne ernsthafte Siegchance. Allein Torhüter Dennis Räbel erreichte Normalform. Zum nächsten Auswärtsspiel müssen die Pankower am Sonntag, 14 Uhr, zum Köpenicker SC II.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.