Pankow kassiert drei Tore in neun Minuten

Niederschönhausen.Nach einer halben Stunde waren im Bezirksliga-Heimspiel gegen Berolina Mitte noch keine Tore gefallen. Plötzlich aber ging alles ganz fix - und die Gäste jubelten. Innerhalb von neun Minuten waren sie auf 3:0 davongezogen und hielten diesen Vorsprung bis zum Schluss. Dabei trauerten der VfB/Einheit zu Pankow dem besseren Start mit zwei guten Möglichkeiten hinterher, doch der zählte bald nicht mehr viel. Aber ans Aufgeben dachten die Pankower nicht. Sie zeigten Charakter, versuchten alles, um die Niederlage doch noch abzuwenden, spielten aber vor des Gegners Tor nicht zielstrebig und gefährlich genug.Diese Scharte kann das Team von Trainer Bernd Schmiedel am Sonnabend, 14 Uhr, beim Tabellenvorletzten SSV Köpenick-Oberspree auswetzen.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.