VfB/Einheit: Stürmer schnüren Schussstiefel

Niederschönhausen. Warum nicht immer so, sondern erst zum Saison-Abschluss und dann auch erst nach einer etwas längeren Anlaufzeit? Beim 7:3 (3:2) des Bezirksligisten VfB/Einheit zu Pankow am vergangenen Sonntag gegen den FC Nordost schnürten die Einheit-Stürmer noch einmal die Schussstiefel. Allerdings ging es erst nach einer Tiefschlafphase und einem schnellen 0:2-Rückstand richtig los. Danach fielen die Tore durch Sascha Russ (22.), Robert Wagner (41.), Marco Heinrich (45.), Thimo Ebersbach (50.), Oliver Röhlig (68.) sowie Djibril Plak (70., 80.) wie beim tapferen Schneiderlein: sieben auf einen Streich. Vor allem Röhligs Treffer zum 5:3 bedeutete einen emotionalen Moment, denn der Kapitän wurde nach fünf Jahren verabschiedet.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.