415 Terrakotta-Figuren in privater Wohnung

Insgesamt 415 Terrakottafiguren hat der Künstler Bassem Yousri geschaffen. (Foto: privat)

Nikolassee. Nikolassee. Hunderte von kleinen Terrakottafigürchen tummeln sich derzeit in einer Wohnung in Nikolassee. Sie klettern aufs Klavier, schauen aus dem Fenster und laufen durchs Wohnzimmer.

Eingeladen hat sie die Kunsthistorikerin Angelika Euchner, Inhaberin der AE-Galerie in Potsdam. Die 415 Mini-Figuren durften sie in ihrer Zweigstelle in Nikolassee, in ihrer Wohnung, besuchen. Dort veranstaltet Euchner einmal pro Jahr ein besonderes Kunstereignis. Entdeckt hat sie die kleinen Gestalten in der Ausstellung "Nofretete - Tête à Tête" im vergangenen Sommer in München. Schöpfer der Terrakotta-Winzlinge ist der in Kairo lebende algerische Künstler Bassem Yousri. "Ich war so begeistert, dass ich die Figuren nach Berlin holen wollte", sagt Angelika Euchner. Was nach Verhandlungen mit Museum und Künstler auch gelang.

Dort sind sie jetzt noch ein paar Tage zu sehen - hinter den Möbeln, zwischen Büchern und rund um den Nofretete-Ausstellungskatalog gruppiert.

Zum Endspurt kann die Schau bis Sonntag, 1. Februar, 10 bis 17 Uhr, in der Zweigniederlassung der AE-Galerie, Von-Luck-Straße 37, besichtigt werden. Mehr Infos unter Tel. 8034935.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.