Neue Pläne für Dreilinden

Nikolassee. Seit zwölf Jahren steht die ehemalige Raststätte Dreilinden leer, aber bald soll sich was bewegen. Der Eigentümer Werner Scharwächter, Inhaber der Baumaschinenfirma Boramtec, will dort einen Salon für Oldtimer und ein Restaurant etablieren. Der Vorschlag fand grundsätzliche Zustimmung im Stadtplanungsausschuss am 7. Oktober. Jetzt geht es um die genaue Ausgestaltung der Pläne für das Baudenkmal, weitere Beratungen und Prüfungen stehen an. Vorschläge zur Nutzung der Immobilie auf dem Gelände des ehemaligen Grenzkontrollpunktes Checkpoint Bravo gab es bereits mehrere. Unter anderen ging es um ein Outletcenter oder ein Hotel mit Diner. Diese Pläne zerschlugen sich aber - es gab Besitzerwechsel oder das Bezirksamt stimmte den Entwürfen nicht zu. Auch eine frühere Idee des jetzigen Eigentümers, ein Lager für Baummaschinen zu etablieren, wurde vom Bezirksamt verworfen.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.