Berliner Parkeisenbahn lädt zum Spektakel ein

Jens Klischies von der Berliner Parkeisenbahn bringt die Dampflok Merapi auf Hochglanz. Das Dampfross wird 90 Jahre alt, dass wird am Wochenende gebührend gefeiert. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Betriebswerk der Parkeisenbahn |

Oberschöneweide. Die ersten 60 Jahre ihres Daseins ist "Merapi" über die Zuckerrohrplantagen der Insel Java gezuckelt. Seit 1992 tritt das Dampfross bei der Berliner Parkeisenbahn zu Sonderfahrten an. Jetzt wird die Lok 90 Jahre alt.

Sie wurde 1925 bei Hanomag in Hannover (Hannoversche Maschinenbau AG) für die Zuckerrohrplantagen der damals holländischen Insel Java (heute Indonesien) gebaut. Bis 1988 zuckelte sie dort über die Schmalspurgleise, dann kaufte ein Eisenbahnfan die Maschine und brachte sie nach Deutschland zurück. Im Dampflokwerk der Deutschen Bahn in Meiningen wieder aufgearbeitet, fährt sie seit 1992 durch die Wuhlheide. Und erst bei der Berliner Parkeisenbahn erhielt sie ihren Namen. Merapi ist ein fast 3000 Meter hoher Vulkan in ihrer früheren Heimat Java und bedeutet so viel wie feuerspeiender Berg. Und Feuer speit das Dampfross ja nun auch schon seit 90 Jahren.

Das wird am 13. und 14. Juni zünftig gefeiert. An diesen Tagen fahren sechs Dampfrösser durch die Wuhlheide. Seit Monaten bereitet Bernhard Schreiber von der Parkeisenbahn das besondere Dampflokspektakel vor. "Wir brauchen dann am Wochenende mehrere Tonnen Kohle. Allein der Tender von Merapi fasst 860 Kilogramm. Außerdem müssen die Dampfloks bei jeder zweiten Runde Wasser tanken", sagt Schreiber. Weil der Aufwand größer ist, müssen zum regulären Fahrpreis für eine Rundfahrt - Erwachsene 3,50, Kinder zwei Euro - noch 50 Cent Dampfzuschlag gezahlt werden.

Gefeiert wird das 90. Dienstjubiläum der Lok im Betriebswerk der Parkeisenbahn, An der Wuhlheide 167. Das befindet sich mitten im FEZ-Park in der Nähe des Eichgestells. Hier ist am 13. Juni von 10 bis 21 Uhr und am 14. Juni von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Es gibt Führungen durch die Werkstatt, Informationsstände und selbstverständlich sorgen die ehrenamtlichen Helfer von der Parkeisenbahn für Speisen und Getränke. Gegen Mittag kommen alle Dampfloks zum Fototermin ins Betriebswerk. Außerdem werden die sechs Lokomotiven am Sonnabend von 20 bis 21 Uhr extra für alle fotografierenden Eisenbahnfans vor dem Betriebswerk unter Dampf aufgestellt. Der Eintritt ins Betriebswerk kostet 1,50 Euro. Wer eine gültige Fahrkarte vom Tag vorweisen kann, kommt umsonst rein. Die nächsten Sonderfahrten unter Dampf gibt es erst wieder am 12. und 13. September.

Mehr zu Berlins einziger von Kindern und Jugendlichen betriebenen Eisenbahn unter www.parkeisenbahn.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.