Ferien im Zauberschloss

Berlin: FEZ Wuhlheide |

Oberschöneweide. Neun Tage voller Magie und Abenteuer erleben Schüler und Familien in den Winterferien im FEZ, Straße zum FEZ 2.

Vom 30. Januar bis 7. Februar eröffnet sich Kindern ab sechs Jahren und Erwachsenen eine magische Welt im Zauberschloss. Sie begegnen Hexen, Vampiren, Elfen und Wesen aus der Fantasy-Literatur. In einem inszenierten Rollenspiel werden sie zu Zauberschülern, besuchen magischen Unterricht und können aus 30 Fächern auswählen. Auf dem Stundenplan stehen dunkle Künste, magische Spionage und magische Duelle, keltischer Tanz oder Drachenkunde.

Statt Noten gibt es in dieser Zaubersteine. Pro Unterrichtsstunde, die 20 Minuten dauert, einen Stein. Wer besonders fleißig ist, wird zusätzlich belohnt. Entweder mit einem weiteren Zauberstein oder einer goldenen Nuss. Doch bevor das Rollenspiel beginnt, teilt der sprechende Hut die angehenden Zauberschüler auf eines der vier Häuser auf, die in einem Wettstreit gegeneinander antreten und darum kämpfen, welches Haus die meisten Zaubersteine sammelt. Für die Zauberschüler gilt es dann am 5. Februar, ihre magischen Prüfungen abzulegen.

Zu einem Zauberschüler gehört natürlich auch ein fantasievolles Kostüm. Kinder und Familien, die noch nicht das passende Outfit haben, können sich in der Winkelgasse Umhänge, Zauberstäbe oder Amulette kaufen. Und wer besonders kreativ aussehen möchte, näht sich selbst einen magischen Hut. Am 6. Februar feiern alle ein rauschendes Fest. Einen Tag später wird zum Abschlussball geladen.

Geöffnet ist Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, am Wochenende 12 bis 18 Uhr. Die Tageskarten kosten drei, das Familienticket zehn, das Ferienticket zwölf Euro, zuzüglich Material. sim

Weitere Infos unter www.fez-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.