Georg Krause beteiligt sich am Europäischen Monat der Fotografie

Kohlenträger Detlef M. (23), Berlin: "Mein Vater drängte mich, mit ihm Kohlen auszutragen, weil das Geld stimmt." (Foto: Georg Krause)

Oberschöneweide. Seit zehn Jahren gibt es den Europäischen Monat der Fotografie, alle zwei Jahre gibt es dazu berlinweit zahlreiche Ausstellungen. Fotograf Georg Krause (58) ist bereits zum zweiten Mal dabei.

An 125 Orten beteiligen sich insgesamt 500 Künstler vom 16. Oktober bis 16. November an dem Projekt. Georg Krause hat seine Ausstellung unter den Titel "Menschen links und rechts der Straße" gestellt. Die Bilder entstanden vor fast 35 Jahren auf den Straßen von Leipzig und Ostberlin im Rahmen eines Porträtprojekts während des Studiums an der Hochschule für Grafik und Buchkunst. "Ich habe damals Menschen bei ihrer Arbeit auf der Straße angesprochen und fotografiert. Von den damals entstandenen Porträts habe ich 25 für die aktuelle Ausstellung ausgewählt", erzählt Georg Krause. Zu jedem Porträt hatte er ein kurzes Statement des Abgebildeten zum Thema Arbeit notiert und später in der Buchdruckwerkstatt der Hochschule mit der Handpresse auf die fertigen Großformatabzüge gedruckt. So werden die Abzüge nun erstmals öffentlich präsentiert. Bei den Dozenten in Leipzig war das Thema Arbeitswelt damals nicht auf großes Interesse gestoßen, die eingereichten Fotos verschwanden nach der Bewertung im Rahmen einer Semesterarbeit im Privatarchiv des Autors. Nun können die Besucher lesen, was eine Briefträgerin, ein Kohlenträger, ein Müllfahrer oder ein Losverkäufer im Jahr 1980 zu ihrer Arbeit zu sagen hatten. Krauses Arbeitsbilder aus der DDR sind vom 16. Oktober bis 16. November im Industriesalon Schöneweide, Reinbeckstraße 9, zu sehen. Geöffnet ist dort bei freiem Eintritt Mittwoch, Freitag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Weitere Ausstellungsorte im Bezirk sind die Mittelpunktbibliothek Köpenick, Alter Markt 2, und das Museum Köpenick, Alter Markt 1. Krause ist an beiden Standorten mit Bildern vertreten.

Das komplette Programm des Internationalen Monats der Fotografie ist unter www.mdf-berlin.de zu sehen. Mit dabei sind so bekannte Künstler wie Helmut Newton, Tina Bara, Robert Capa und Ute Mahler. Georg Krause wurde unter anderem durch seine Bilder aus der Produktion der Berliner Metallhütten und Halbzeugwerke und die Porträts von Union-Fans "Eiserne Menschen" bekannt.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.