Schöneweider Herbstlese an drei Orten

Die Veranstalter der Herbstlese. (Foto: Ralf Drescher)

Oberschöneweide. In Oberschöneweide gibt es mehrere Einrichtungen, die im weitesten Sinn mit Literatur zu tun haben. Drei von ihnen haben sich zusammengeschlossen und veranstalten die Schöneweider Herbstlese.

Das ist eine Art Festival rund ums Buch. "Wir sind Freunde von guter Literatur, der Herbst bietet sich zum Lesen an. Und wir wollen uns keine Konkurrenz machen, deshalb die gemeinsame Veranstaltungsreihe", erzählt Jörg Langelüttich vom Café "Lalü" am Rathenauplatz. Das Café ist ebenso Veranstaltungsort wie das Museum Industriesalon in der Reinbeckstraße 9 und Peak - Die Buchhandlung in der Wilhelminenhofstraße 88. Start ist am 2. Oktober um 19 Uhr in der Buchhandlung, dann gibt es eine Afrika-Lese-Show mit Andreas Klotz. Am 15. Oktober folgt dann Toni Mahoni, der im Industriesalon aus seinem Buch "Alles wird gut, und zwar morgen" liest.

In weiteren Lesungen geht es um den Sieg des Kapitals, Mütter mit Kindern in Prenzlauer Berg-Cafés oder um einen Briefwechsel mit Günter de Bruyn. Die Schöneweider Herbstlese läuft bis Anfang Dezember, das komplette Programm gibt es unter www.meinschoeneweide.de

Die Karten - der Eintritt kostet maximal fünf Euro - gibt es jeweils für alle Lesungen an den drei Veranstaltungsorten.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.