Stolperstein für Else Schierhorn

Oberschöneweide. Am 26. März verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig gegen 15.50 Uhr vor dem Haus Zeppelinstraße 9 einen Stolperstein. Die Messingplatte darauf wird künftig an die Jüdin Else Schierhorn (1898-1944) erinnern, die hier 1939/1940 gewohnt hat. Else Schierhorn wurde ein Opfer des Holocaust. Bei der Verlegung dabei ist Anwohnerin Anne Eichhorst, die den Stein initiiert hat. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Joseph-Schmidt-Musikschule, Schüler der nahen Isaac-Newton-Schule lesen einen Text.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.