Buchgeschäft demoliert

Oberschöneweide.Unbekannte haben in der Nacht zum 10. April eine Buchhandlung in der Siemensstraße angegriffen. Dabei beschädigten sie 15 Scheiben durch Steinwürfe und beschmierten die Fassade mit Farbe. Es gibt Vermutungen, dass die Tat einen politischen Hintergrund hat. Der Geschäftsführer des Ladens, Henryk W., war Anfang der 90er Jahre in der Rechtsextremistenszene in Treptow aktiv. Nach einem Brandanschlag auf den Jugendklub "Gérard Philipe" 1995 saß W. mehrere Jahre im Gefängnis.
Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.