Großes Familienfest im FEZ Wuhlheide

Oberschöneweide. Zum 200. Jubiläum der Erstausgabe der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm feiert das FEZ im Rahmen der 23. Berliner Märchentage ein großes Familienmärchenfest.

Auf Kinder und Familien warten am 10. und 11. November inszenierte Spiele mit authentischen Märchenfiguren, märchenhafte Spiel- und Erlebnisstationen, Theater-, Puppenspiel- und Filmvorstellungen, Märchenerzähler und Ausstellung. Die Großmutter des Teufels hilft, wenn es darum geht, das Berglabyrinth zu überwinden und bei den Zwergen die größten Schätze zu finden.

Zu Gast im FEZ, Straße zum FEZ 2, sind Jacob und Wilhelm Grimm, die mit den Besuchern nicht nur neue Märchen erfinden und spielen, sondern auch Rätsel auch Märchen aufgeben. Zum Ausprobieren laden verschiedene Gestaltungsaktionen ein: Kinder spinnen Fäden mit der Handspindel, filzen Rapunzelzöpfe, nähen Märchenfiguren, backen Märchenkekse, kreieren Masken, erfinden ein eigenes Mini-Märchenbuch oder gestalten Figuren als Handpuppen aus Ton.

Einer der mit den Worten zaubert ist Jeronimo. Seine Märchenerzählkunst ist am Sonnabend 14.30 und 15.30 Uhr und am Sonntag 15.30 und 16.30 Uhr zu erleben. Besondere Scherenschnittkunstwerke präsentiert die Ausstellung von Heike Müller-Kulski. Märchenhafte Kostümierungen sind ausdrücklich erwünscht.

Geöffnet ist am Sonnabend 13 bis 19 Uhr, am Sonntag 12 bis 18 Uhr. Eintritt zwei, für Familien 6,50 Euro. Mehr Infos, auch zum Bühnenprogramm, unter www.fez-berlin.de

Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden