Musikveranstalter verärgert Anwohner

Oberschöneweide. Für erlebnisorientierte junge Touristen ein Anziehungspunkt, für Anwohner ein Ärgernis. Das ist die Strandbar Rummelsburg.

Sie nutzt das frühere Bewag-Kraftwerk an der Rummelsburger Landstraße seit 2011 als Eventlocation. Allein nach einer Veranstaltung am 14. Juli gingen 23 Beschwerden von Anwohnern ein. Wie das Bezirksamt mitteilt, wird die Lautsprecheranlage des Veranstalters regelmäßig auf zulässige 60 Dezibel eingemessen. In diesem Jahr hatte das Amt dort acht Konzertveranstaltungen genehmigt. Im kommenden Jahr sollen die Veranstaltungen an Sonntagen deutlich reduziert werden. Das teilte der zuständige Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) jetzt auf eine Anfrage des Bezirksverordneten Michael Vogel (CDU) mit. Vor allem im nahen Plänterwald sorgen die dort nur als Lärm wahr zu nehmenden Musikveranstaltungen für Ärger.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.