Wintersachen für Männer werden dringend gebraucht

Janet Krenzlin gibt gerade das letzte Paar Herrenschuhe aus. Jetzt müssen Spenden her. (Foto: Ralf Drescher)

Oberschöneweide. Der Winter steht vor der Tür und gerade Obdachlose sind dann auf warme, strapazierfähige Kleidung angewiesen. Im Obdachlosenprojekt "Haus Strohhalm" ist die Kleiderkammer aber inzwischen leer.

"Uns fehlen Wintersachen für Männer, ebenso festes und warmes Schuhwerk. Während Damenkleidung vorhanden ist, sind die letzten Vorräte für Männer nach den ersten kalten Tagen ausgegeben worden", erzählt Janet Krenzlin, die die Kleiderkammer verwaltet.Damit wieder Obdachlosen und Menschen mit geringem Einkommen geholfen werden kann, werden dringend Spenden benötigt. Gebraucht werden Winterschuhe, lange Unterhosen, Schlafdecken, Schlafsäcke, warme Jacken und Mäntel, vor allem für Herren. Socken und Unterhemden sind ebenso willkommen.

"Pro Woche kommen 50 bis 60 Hilfebedürftige in unsere Einrichtung, ein Viertel von ihnen ist obdachlos", sagt Janet Krenzlin. Das "Haus Strohhalm", Wilhelminenhofstraße 68, ist eine Einrichtung des Sozialpädagogischen Instituts.

Die Kleiderkammer - Zugang vom Hof - ist montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Spenden abgegeben werden. Eine Abholung der Sachen ist leider nicht möglich.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.