Pfadfinder putzten die Wuhlheide

Nur ein Teil der 148 gefüllten Müllsäcke aus der Wuhlheide. (Foto: Pfadfinder AvH)

Manche Mitmenschen müssen den Wald vor der Haustür mit einer kostenlosen Müllannahmestelle verwechseln. Beim Frühjahrsputz in der Wuhlheide kamen jetzt mehrere Kubikmeter Abfall zusammen.

Aufgerufen zur Putzaktion im Rahmen von „Kehrenbürger“ der Berliner Stadtreinigung hatte der örtliche Pfadfinderstamm Alexander-von-Humboldt. Unterstützt wurden die Kinder und Jugendlichen von zahlreichen Freiwilligen. Rund 170 Helfer griffen zu Müllsack, Zange und Arbeitshandschuhen.

Am Ende waren 148 Säcke mit Müll gefüllt und es warteten drei Container voll Sperrmüll, darunter sogar Möbelreste, auf die Abholung durch die BSR. Das kommunale Stadtreinigungsunternehmen hatte auch den zehnten Frühjahrsputz in der Wuhlheide logistisch unterstützt und die Arbeitsgeräte geliefert sowie die Müllabfuhr übernommen. Die Parkbühne Wuhlheide sorgte mit einer Spende dafür, dass sich die ehrenamtlichen Müllsammler stärken konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.