Askania besiegt den Schlendrian

Oberschöneweide. Wie gewonnen, so zerronnen - und doch wiedergewonnen. Askania Coepenicks 4:2-Erfolg beim 1. FC Berlin in der Kreisliga B ist einer Berg- und Talfahrt ähnlich. 2:0 führt die Mannschaft von Trainer Rocky Frei durch Tore von Oliver Sosol (6.) und Patrick Mai (34.) zur Pause, sie strebt einem ungefährdeten Sieg zu. Plötzlich aber gleicht der Gastgeber aus, ist einem Remis nahe. Doch Moritz Linke (81.) und Robert Wallenfels (88.) besiegen mit den Toren zum 4:2 den Schlendrian und den Gegner.

Am Sonntag (14.45 Uhr) kommt Tabellen-Nachbar Al-Kauthar zum Heimspiel in die Wuhlheide.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.