Askania im Tor-Rausch

Oberschöneweide. Nach einem 6:2-Kantersieg bei Eichkamp-Rupenhorn hatte es lange nicht ausgesehen. Zweimal war Askania in Rückstand geraten, Ede Schauer (8.) und Patrick Mai (34.) glichen beide Male aus. In einem Spiel mit hohem Tempo hielt sich die Elf von Trainer Rocky Frei das Beste bis zum Schluss auf. Im Endspurt wuchteten sich die Askania-Spieler in einen Tor-Rausch. Besni Ukaj (72., 90.), Florian Lohmann (75.) und Oscar Schauer (89.) besorgten einen in dieser Höhe überraschenden Sieg. Nunmehr ist Askania seit sieben Spielen (17 Punkte, 24:11 Tore) ungeschlagen. Am Sonntag, 14 Uhr, erwartet der Tabellenfünfte die SG Prenzlauer Berg zum Heimspiel.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.