Askania zurück in der Erfolgsspur

Oberschöneweide. So ungefähr hatte sich Trainer Rocky Frei die Antwort vorgestellt, auch wenn er trotz des 5:1-Erfolges über Marathon 02 am vergangenen Sonntag noch immer nicht ganz zufrieden war. Zumindest ist Askania Coepenick nach dem 0:1 in der Vorwoche beim 1. FC Berlin zurück in der Erfolgsspur gekommen. Zwar hatte es nach der 2:0-Führung nach Treffern von Oliver Sosol (21.) und Besni Ukaj (40.) nach dem Anschlusstor der Gäste (68.) ein wenig geklemmt, doch mit einem energischen Finale und weiteren Treffern durch Ukaj (72., 80.) und Schimon Gero Dieseler (90.) war alles klar. Deshalb zog Frei ein durchaus zufriedenes Fazit: "Wir haben unsere Hausaufgaben erledigt." Am Sonntag, 12 Uhr, tritt Askania auswärts bei der "Zweiten" des Wartenberger SV an.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.