Aufstiegszug ohne Askania abgefahren

Oberschöneweide.Wie gewonnen, so zerronnen! Was nach dem 4:1 im Nachholspiel gegen SF Berlin (Askania-Tore durch Besni Ukaj/2, Andreas Käfer und Florian Lohmann) so gut aussah, verkehrt sich nach dem bitteren 1:2 bei der Zweiten des Lichtenrader BC ins Gegenteil: Für Askania ist der Aufstiegszug zwei Runden vor Saisonschluss bei sechs Punkten Rückstand leider abgefahren. Knackpunkt der Partie war der umstrittene frühe Platzverweis von Torjäger Ukaj (15.). Nach dem 1:1-Ausgleichstor durch Käfer (38.) durfte die Elf von Trainer Rocky Frei auf ein spannendes Finale mit einem Happyend hoffen, zumal die Lichtenrader zwei Spieler per Ampelkarte verloren. Nun aber bleibt nur, nächste Saison einen neuen Anlauf zu starten. Das letzte Heimspiel steigt am Sonntag, 15. Juni, 14 Uhr, gegen den SSC Südwest II.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.