Felsenfeste Defensive

Oberschöneweide. Dem Sieg bei Minerva 93 II (4:1) in der Vorwoche ließ Askania am Sonntag einen 3:0-Erfolg gegen den VfB Friedrichshain folgen. Der VfB hatte dabei zwar mehr vom Spiel, fand gegen die felsenfeste Defensive aber kein Durchkommen. „Die Abwehr stand“, konstatierte auch Vereinssprecher Klaus Hartmann. Zudem brachten Ukaj (14.) und Cagir (20.) Askania bereits früh in der Partie komfortabel mit 2:0 in Führung. Danach blieb es aber lange spannend. Erst in der 88. Minute besorgte Fettat die Entscheidung.

Bei Sperber Neukölln kann Coepenick am Sonntag (12.15 Uhr, Bergiusstraße) den Aufwärtstrend fortsetzen.

SH
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.