Mit dem Pedelec sicher unterwegs: ADAC bietet Training an

Berlin: Jugendverkehrsschule Köpenick |

Oberschöneweide. Elektrofahrräder liegen bei allen Altersgruppen voll im Trend. Jetzt gibt es die Möglichkeit zum Training.

Mit dem Pedelec sind dynamische Berufspendler ebenso wie mobile Senioren schnell, bequem und umweltfreundlich unterwegs. Die flotten Fahrräder, die mit Unterstützung eines Elektromotors bis zu 25 Kilometer pro Stunde fahren, zählen verkehrsrechtlich zur Kategorie der Fahrräder. Deshalb gibt es weder ein Mindestalter noch eine Versicherungs- oder Führerscheinpflicht. Jeder darf sie fahren.

Doch der Umgang mit dem Elektrorad bedarf einiger Übung. Das signalisieren auch die rasant steigenden Unfallzahlen. Deshalb bietet der ADAC Berlin-Brandenburg seit dem vergangenen Jahr Pedelec-Trainings an. Bis August finden die Kurse auf dem Areal der Jugendverkehrsschule in der Wuhlheide, An der Wuhlheide 193, statt. Gedacht ist das Training für Personen mit eigenem Elektrorad, es stehen aber auch einige Leihräder zur Verfügung. Geübt werden unter anderem Balancehalten sowie Kurvenfahrten und das richtige Bremsen. Ein Fachmann erklärt rechtliche und technische Besonderheiten.

Termine sind am 6. und 20. Mai, am 1. und 22. Juli sowie am 12. August und 2. September jeweils von 8.30 bis 12.30 Uhr, die Kursgebühr beträgt 30 Euro. Anmeldung bitte unter klaus-ulrich.haehle@bbr.adac.de oder  868 64 75. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.