Spreebrücke wird eingeweiht

Berlin: Minna-Todenhagen-Straße |

Baumschulenweg. Am 21. Dezember wird die neue Spreebrücke eingeweiht.

Gegen 9 Uhr werden die letzten Absperrungen weggeräumt und der Verkehr frei gegeben. Kurz zuvor, gegen 8.45 Uhr, erfolgt an der Köpenicker Landstraße die Benennung. Brücke und Straße tragen den Namen der Sozialdemokratin Minna Todenhagen (1880-1950), Mitbegründerin der Arbeiterwohlfahrt und langjährige Treptower Stadtverordnete. Die Namensgebung nimmt Bürgermeister Oliver Igel (SPD) vor.
Der Bau der Brücke hat 50 Millionen Euro gekostet, die neue Verbindung soll vor allem die Wohngebiete rund um Siemens- und Edisonstraße vom Durchgangsverkehr entlasten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.