Erfreulicher Zuwachs an Nutzern zu verzeichnen

Pankow. Die Angebote der Pankower Stadtbibliothek waren im vergangenen Jahr nachgefragt wie nie zuvor. Diese erfreuliche Bilanz kann Kulturstadtrat Torsten Kühne (CDU) ziehen.

Fast 762.000 Besuche wurden in den Bibliotheksstandorten registriert. Dabei sind rund 2,15 Millionen Medien, wie Bücher, CDs, DVDs, Zeitschriften und ähnliches ausgeliehen worden. Das ist das beste Ergebnis seit Bestehen der Pankower Stadtbibliothek 2001.

Für dieses Rekordergebnis gebe es unterschiedliche Gründe, so der Stadtrat. "So konnte 2014 im Rahmen eines EU-Projekts die spürbar stärkere Nachfrage nach fremdsprachiger Literatur bedient werden. Diese ist auf den großen Zuzug aus dem Ausland zurückzuführen." Außerdem hat die Stadtbibliothek ihre Kooperationen, zum Beispiel mit der Volkshochschule, ausgebaut.

Dass inzwischen 47 Prozent der Ausleihen durch Kinder und Jugendliche stattfinden, sei ein Ergebnis der langjährigen, erfolgreichen Jugendarbeit der Mitarbeiter der einzelnen Büchereien. Diese arbeiten sehr intensiv mit Kitas und Schulen zusammen.

Ein weiterer Grund für die wachsende Zahl der Nutzer und der Entleihungen ist, dass im zurückliegenden Jahr auch weit mehr neue Medien von den Bibliotheken erworben und den Bibliotheksnutzern rasch zur Verfügung gestellt werden konnten.

Schließlich habe sich, so Kühne, auch die Aufenthaltsqualität in den Büchereien verbessert. So wurden WLAN-Hotspots eingerichtet und im vergangenen Jahr wurde auch die Einführung der Selbstverbuchung in den Büchereien abgeschlossen.

Eine Ende 2014 durchgeführte Befragung von Bibliotheksnutzern bestätigte eine hohe Zufriedenheit. Besonders in den Bereichen Angebot, kompetentes Personal und Arbeitsmöglichkeiten lagen die Werte über dem Berliner Durchschnitt.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.