Optiker Fielmann sorgt mit Blinkis für sicheren Schulweg

Frank Radam übergab den Schülern der Frösche-Klasse die Eulen. (Foto: Ludwig und Team)

Prenzlauer Berg. Wenn Kinder in diesen Wochen im Dunkeln zur Schule gehen oder fahren, besteht die Gefahr, dass sie von Autofahrern nicht rechtzeitig erkannt werden. Das ist vor allem der Fall, wenn sie dunkle Kleidung anhaben.

Die Polizei rät deshalb Eltern, dass sie ihre Kinder mit heller Kleidung ausstatten. Hilfreich ist auch, wenn die Kinder Reflektoren an ihren Sachen oder an der Schulmappe tragen. Damit Kinder auf dem Weg zur Schule noch besser erkannt werden, unterstützt auch die Fielmann AG mit einer Aktion die Unfallprävention. Sie lässt kostenfrei Sicherheitsreflektoren, sogenannte Blinkis, an Schüler verteilen.

Diese Blinkis in Form einer Eule übergab jetzt Frank Radam, der Niederlassungsleiter Schönhauser Allee, an die Schüler der Frösche-Klasse der Carl-Humann-Grundschule in der Scherenbergstraße 7. In dieser Klasse werden Erst- und Zweitklässer jahrgangsübergreifend unterrichtet. Insgesamt 200 Blinkis brachte er für Schüler dieser Schule mit.

„Die Aktion ist ein guter Anlass, den Mädchen und Jungen auf spielerische Weise das Thema Verkehrssicherheit näherzubringen“, sagt Frank Radam. Mit den Blinkis sollen aber nicht nur Schüler der Carl-Humann-Schule ausgestattet werden. Klassenlehrer und Elternvertreter anderer Schulen können die Blinki-Eulen ebenfalls bestellen. Informationen dazu gibt es auf www.fielmann.de/blinki. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.