Starkoch und Bundesminister starteten in der Schule Eins neuen Bundeswettbewerb

Bundesminister Christian Schmidt, Tim Mälzer, Maren Schmitt-Nolte von Nolte-Küchen, Rüdiger Bockhorst von der Bertelsmann Stiftung und Schüler gaben das neue Wettbewerbsmotto bekannt. (Foto: BW)
Berlin: Schule Eins |

Pankow. Eine ungewöhnliche Küchenmannschaft kochte und brutzelte vor wenigen Tagen in der Hadlichstraße 44. Gemeinsam mit Grundschülern standen Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) und Starkoch Tim Mälzer an Küchentisch und Herd der Schule Eins.

Während der Minister recht geübt mit den Zutaten und den Küchengeräten umging, bekamen die Schülerköche erst einmal zahlreiche Tipps von Tim Mälzer. Gekocht wurde ein Gericht, das allen auch wirklich schmeckte: Nudeln mit Hackbällchen und Tomatensugo. Alles wurde natürlich mit frischen Zutaten hergestellt.

Tim Mälzer machte gleich zu Beginn klar: "Mir ist es wichtig, dass das Essen in der Schule vor allem schmackhaft zu sein hat." Mit Blick auf aktuelle Umfragen, in denen Schüler ihrem Schulessen häufig das Prädikat schmackhaft verweigern, fordert Tim Mälzer mehr Investitionen in die Ernährung von Schulkindern. "Nicht nur die Politik ist hier gefordert, die Zuschüsse zum Schulessen etwas zu erhöhen, auch die Eltern sollten bereit sein, etwas tiefer in die Tasche zu greifen und ihren Kindern ein schmackhaftes Schulessen ermöglichen", so der Starkoch.

Außerdem setzt sich Mälzer dafür ein, dass möglichst viele Schulen eine eigene Schülerküche erhalten. "In solchen Küchen können Kinder bereits früh für gutes Essen sensibilisiert werden. Außerdem werden sie auf spielerische Weise an das Kochen herangeführt." Diesem Ziel hat sich der Wettbewerb "Klasse Kochen" der Bundesinitiative In Form verschrieben. An diesem beteiligen sich unter anderem das Bundesverbraucherministerium, die Firma Küchen-Nolte und die Bertelsmann-Stiftung. Sie stellen den zehn Gewinnerschulen eines Jahres eine komplett ausgestattete Küche im Wert von 10.000 Euro zur Verfügung. Bislang konnten 40 Küchen eingerichtet werden, darunter auch die im Erdgeschoss der Schule Eins.

Dort wurde nun auch der Startschuss für en diesjährigen In Form-Wettbewerb gegeben. Er steht unter dem Motto "Lecker und günstig - gutes Essen muss nicht teuer sein". Für diesen können sich bis zum 28. Juni alle Schulen mit ihren Konzepten und Ideen bewerben, die sich endlich eine eigene Schülerküche oder eine Erneuerung ihrer alten wünschen. Schulformen und -größen spielen übrigens keine Rolle. Wichtig ist nur, dass ein etwa 30 Quadratmeter großer Raum für den Einbau der Küche zur Verfügung steht. Die Schirmherrschaft für diesen Bundeswettbewerb übernimmt natürlich Tim Mälzer. Er wird dann auch zur Eröffnung der Küchen kommen.

Weitere Informationen gibt es auf www.klasse-kochen.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.