Wolkensteiners grünes Klassenzimmer: Geldsammeln für nächstes Projekt

Einst ein grauer Plattenbau: Jetzt ist die Schule erneuert und endlich bunt. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Wolkenstein-Grundschule |

Pankow. Die Grundschule Wolkenstein ist jetzt bunt wie nie. Und bald soll sie noch schöner werden.

Das Bezirksamt ließ in den vergangenen Monaten die Fassade des Gebäudes an der Neumannstraße 65 sanieren. Auch die Fenster wurden erneuert. Blickfang sind die Jalousien in leuchtenden Farben.
Den Abschluss der Bauarbeiten feierten Schüler, Eltern, Lehrer und der Förderverein der Schule mit einem bunten Sommerfest. Auf diesem übergaben Mitglieder des Fördervereins eine weitere neue Errungenschaft: ein grünes Klassenzimmer. Es ist ein Schulraum im Freien, der aus Tischen, Bänken und einer Tafel besteht. Insgesamt wurden insgesamt 13 000 Euro investiert, berichtet Markus Ficzko. Er ist der Vorsitzende des Fördervereins. Die Vereinsmitglieder haben aber bereits das nächste Projekt geplant.

„Wir möchten den maroden Bodenbelag auf dem Bolzplatz der Schule erneuern“, berichtet er. „Die Arbeiten kosten etwa 30 000 Euro. Die ersten 10 000 Euro stellte bereits die Stiftung Ein Herz für Kinder – Bild zur Verfügung. Jetzt suchen wir weitere Sponsoren.“

Natürlich wurden auch auf dem Sommerfest fleißig Spenden für den Bolzplatzboden gesammelt. Weiteres Geld soll bei einem Sponsorenlauf der Schüler im September zusammenkommen. Und auch das Bezirksamt Pankow wird seinen Teil zur Finanzierung der Arbeiten beitragen – genau wie beim grünen Klassenzimmer.

Das Bezirksamt half der Schule übrigens noch bei einem weiteren Projekt. Es finanzierte den Ausbau neuer heller Räume für die Schulbibliothek. Diese konnte jetzt innerhalb des Hauses umziehen.

Weitere Informationen zur Grundschule Wolkenstein, die nach einer Geschichten-Lieder-CD von Reinhard Lakomy und Monika Erhardt benannt ist, gibt es auf www.wolkenstein.cidsnet.de.

BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.