Alltagsgegenstände in anderem Licht: Hanna Hennenkemper stellt aus

Berlin: Galerie Pankow |

Pankow. „Re: privat“ ist der Titel der neuen Ausstellung in der Galerie Pankow.

In der Breiten Straße 8 sind bis zum 5. November Zeichnungen und Druckgrafiken der Pankower Künstlerin Hanna Hennenkemper zu sehen. Sie zeichnet Alltagsgegenstände wie eine Zange, einen Bleistiftanspitzer oder einen Wandhaken. Banaler geht’s nicht. Auf subtile Art und Weise schafft es Hanna Hennenkemper aber, die Körperlichkeit und die Umrisse dieser Gegenstände mit feinsten Linien so zu verändern, dass man sie kaum wiedererkennt.

Außerdem schuf die Künstlerin Druckgrafiken, auf denen sich scheinbar alles wiederholt. Aber schaut der Betrachter genauer hin, erkennt er, das das nicht so ist. Man sieht die Unterschiede. Die Bilder wirken hintergründig und ambivalent.

Zur Welt kam Hanna Hennenkemper 1974 in Flensburg. Sie studierte zunächst in Kiel, dann an der Kunsthochschule Weißensee bei Professor Hanns Schimansky Zeichnung und Druckgrafik. Seit 2006 lehrt sie selbst an der der Weißenseer Kunsthochschule, aber auch in Halle und Luzern. BW

Die Galerie Pankow ist dienstags bis freitags von 12 bis 20 Uhr sowie am Wochenende von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter  47 53 79 25 sowie auf www.hannahennenkemper.com.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.