Berliner Lichtblicke entdecken: Pankower Künstlerin stellt im Kunstkreuz aus

In der Galerie Kunstkreuz zeigt Ricarda Klein „Berliner Lichtblicke“. (Foto: Ostkreuz Jugendhilfe Nord/Klaus Krija)
Berlin: Galerie Kunstkreuz |

Pankow. „Berliner Lichtblicke“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie „Kunstkreuz“. In der Heynstraße 31 sind Werke von Ricarda Klein zu sehen.

Berlin ist bei Außenstehenden für sein heilloses Gewimmel und für seine Hektik bekannt. Dass die Hauptstadt auch ruhige und gar liebreizende Ecken hat, entdecken viele erst bei genauerem Hinsehen. Ricarda Klein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die oft unterschlagene Schönheit der Stadt aufzuspüren. In der Ausstellung präsentiert sie Bilder, die Berlin in Ost und West, bei Tag und Nacht, im Sommer und im Winter, im Zentrum und in den Außenbezirken zeigt.

Die Ausstellung ist einige Wochen lang sonntags und montags jeweils von 15 bis 18 Uhr zu besichtigen. Es ist die dritte Ausstellung in dieser jungen Pankower Galerie. Deren Träger ist die gemeinnützige Ostkreuz Jugendhilfe Nord GmbH. „Eigentlich sind die Galerieräume im Alltag Beratungsräume. Wir nutzen sie aber seit Anfang des Jahres auch als Galerie“, sagt Michael Hofert. Der Geschäftsführer der Ostkreuz Jugendhilfe Nord ist mit seinem Team seit Jahren im Kiez an der Heynstraße tätig. Häufig bedienen sich die Mitarbeiter künstlerisch-kreativer Methoden, um ihre Klienten zu unterstützen. Aus diesem Ansatz heraus entstand die Idee, eine Galerie zu initiieren. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.