Fest an der Panke: Kunstmeile, Musik und Rummel

Ein Hingucker wird auch in diesem Jahr das Riesenrad auf dem Festgelände sein. (Foto: Bernd Wähner)
 
Auch in diesem Jahr werden Tausende Besucher zum Fest an der Pankow erwartet. (Foto: Bernd Wähner)

Pankow. Das traditionelle, inzwischen 47. Fest an der Panke findet am kommenden Wochenende statt.

Dazu laden das Bezirksamt und der Volksfestveranstalter Laubinger ein. Der Dorfanger, Breite Straße und Ossietzkystraße verwandeln sich in ein Festgelände mit Bühnen, Ständen, Fahrgeschäften und Künstlerboulevard. Musik, Tanz und Clownerie sind ebenso zu erleben wie buntes Jahrmarkttreiben und Aktionen für Kinder.

Seinen Ursprung hat das Fest an der Panke in einem Künstlerboulevard, der 1970 erstmals auf dem Anger stattfand. In der Folgezeit wurde es zu einer festen Regel: Am zweiten Wochenende im September findet alljährlich das Pankower Künstlerfest statt.

Im Laufe der Jahre kamen Schausteller mit Karussells, Markthändler und Imbissstände hinzu. Das Fest an der Panke entwickelte sich zu einem Volksfest. So wird es auch in diesem Jahr gefeiert, und zwar am 10. September von 10 bis 22 Uhr und am 11. September von 10 bis 20 Uhr.

Clowns und Dudelsack

Im Festbereich gibt es in diesem Jahr zahlreiche Angebote für Kinder. Unter anderem wird ein Trampolin aufgebaut, es kann in großen Rollen übers Wasser gerollt oder auf Ponys geritten werden. Natürlich werden auch Karussells aufgebaut. Auf der Wiese an der Ossietzkystraße können Familien an beiden Tagen jeweils ab 14 Uhr die Clowns Lollo und Timani erleben. Weiterhin findet am Sonnabend ab 19 Uhr ein Laternenumzug statt. Dieser wird traditionell von Schottenschulle mit seinem Dudelsack und Willi, dem Trommler angeführt.

Auf der Hauptbühne des Festes an der Panke erwartet die Besucher ein buntes Musikprogramm. Für jeden wird etwas dabei sein. Offiziell eröffnet wird das Programm am Sonnabend um 14 Uhr auf der Hauptbühne von Bürgermeister Matthias Köhne (SPD).

„Pankow tanzt“

Unter dem Motto „Pankow tanzt“ präsentiert danach die Tanzschule am Bürgerpark unterschiedlichen Choreographien. Für Musik sorgen am Sonnabend unter anderem das Blasorchester HasteTöne Berlin, DJ Thommi, die Musikschule „Musikseeräuber“ und die Band „Caney“. Um 19 Uhr verwandelt sich der Pankower Anger dann bis 22 Uhr in eine große Tanzfläche. Auf der Bühne sorgt die Partyband "Ageless" für Stimmung.

Der Fest-Sonntag beginnt mit einem Frühschoppen. Zu diesem spielt The Rattle Storks Oldtime Jazzband auf. Ab 14.20 Uhr ist dann ein Familienprogramm mit Carmen Hatschi auf der Bühne zu erleben. Mit stimmungsvollem Irish Folk und Rock sorgt schließlich die Band "Larkin" am Sonntagnachmittag für den musikalischen Festrahmen.

Kunstmarkt an der Panke

Natürlich findet auch beim diesjährigen Fest an der Panke der traditionelle Kunstmarkt statt. Er wird wieder in der Ossietzkystraße aufgebaut. Hier können die Besucher mehr als 80 Künstlern und Kunsthandwerkern begegnen, ihnen bei der Arbeit über die Schultern schauen und Gemaltes, Getöpfertes oder Gedrucktes kaufen. Außerdem geben Zinngießer, Schmuckgestalter, Papiermacher und Porträtmaler einen Einblick in ihre Arbeit. BW

Das ausführliche Bühnenprogramm findet sich auf http://www.laubinger.de/termine/47-fest-an-der-panke/.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.