Hochsaison beim Spielmannszug: Derzeit führen die Musiker etliche Laternenumzüge an

Der Spielmannszug Pankow hat zurzeit viel zu tun. Jens Kneipel schwingt den Tamburinstab. (Foto: Bernd Wähner)

Pankow. Viel zu tun hat dieser Tage der Spielmannszug Pankow. Immer wieder führt er Lampionumzüge von Kitas und Schulen an.

Das nächste Mal kann man ihn am 10. November erleben. Dann wird er ab 17 Uhr einen Lampionumzug der Jeanne-Barez-Grundschule in der Hauptstraße 66 durch Französisch Buchholz anführen.

Viele Pankower haben die Truppe in den preußischblauen Uniformen in ihr Herz geschlossen. Immer wieder sorgen die Musiker für Stimmung bei Festen und Hochzeiten. Aber im Herbst herrscht Hochbetrieb. Ganze zwölf Termine absolvieren sie in diesem November. Den Spielmannszug gibt es seit 50 Jahren. 40 Titel hat er im Repertoire. Heute gehören dem Spielmannszug 30 aktive, vor allem junge Musiker an. Sie proben donnerstagnachmittags in der Grundschule am Birkenhof in der Arnouxstraße 18. Neue junge Musiker sind dem Verein stets willkommen.

Weitere Lampionumzüge mit dem Spielmannszug finden unter anderem mit der Kita Pankower Wichtel in der Dusekestraße am 15. November, der Kita am Wasserturm in der Knaackstraße am 16. November, der Kita in der Vesaliusstraße am 18. November, der Kita Kleine Strolche in der Neuen Schönholzer Straße am 22. November und mit der Grundschule Wolkenstein an der Neumannstraße am 25. November statt. BW

Weitere Informationen und Termine auf www.spielmannszug-pankow.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.