Lesereihe entlang der Panke: Autoren lesen in Pankow, Blankenburg, Karow und Buch

Die Autorin Lea Streisand stellt am 15. April ihr neues Buch in Karow vor. (Foto: Sascha Bachmann)

Karow. „Wortlaut und Zwischenton“ ist der Titel einer literarischen April-Wanderung zwischen Pankow, Blankenburg, Karow und Buch. Organisiert wird sie vom Karower Kulturförderverein Phoenix.

Vom 7. bis 22. April finden sieben Veranstaltungen in diesen Ortsteilen entlang der Panke statt. „Unser Ziel ist es, die Orte kulturell miteinander zu vernetzen und unseren Lebensraum im nördlichen Pankow kulturell attraktiv zu machen“, erklärt Birgit Gangey, die Vorsitzende des Vereins Phoenix. Zu den Partnern von Phoenix gehören die Initiative Sprachcafé Polnisch, das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum im Bucher Bürgerhaus, der Runde Tisch Blankenburg und das Karower Stadtteilzentrum „Der Turm“. Finanziell unterstützt wird die literarische Wanderung von den Wohnungsunternehmen Howoge und Allod.

Die Literarische Wanderung beginnt am 7. April um 19 Uhr. Unter dem Motto „Worte der Hoffnung“ lädt das Sprachcafé Polnisch zu einem Literaturabend in das Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10 ein. Um vier Euro Eintritt wird gebeten. Anmeldung unter  0160 99 68 00 59. Einen literarischen Nachmittag mit Kaffeetrinken veranstaltet Thomas Wipprecht am 12. April im Bucher Bürgerhaus in der Franz-Schmidt-Straße 8-10. Er wird sein Publikum mit amüsanten Kurzgeschichten unterhalten. Der Eintritt ist frei.

Die Autorin Lea Streisand ist am 15. April Gast des Vereins Phoenix. Sie liest ab 19.30 Uhr aus ihrem neuen Buch „Vielleicht ist es doch zu was gut, dass sie fertig studiert hat“. Die Veranstaltung findet im Kirchlichen Begegnungszentrum in der Achillesstraße 53 statt. Der Eintritt kostet sieben Euro. BW

Informationen zu den weiteren Lesungen gibt es auf Flyern, die in den Bibliotheken und Buchläden in der Region ausliegen sowie auf www.phoenix-karow.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.