Pankower Förderbeirat für Kunst und Kultur wird neu berufen

Pankow. Für den Förderbeirat Kunst und Kultur des Bezirksamts werden neue Mitglieder gesucht.

Das Bezirksamt stellt jährlich 155.000 Euro für die Kunst- und Kulturförderung zur Verfügung. Wer Fördermittel für die Umsetzung von Projekten erhält, das empfehlen die Mitglieder des Förderbeirats. Dieser besteht aus unabhängigen Experten, die von Kulturstadtrat Dr. Torsten Kühne (CDU) berufen werden.

Bis Juli sind die Mitglieder des neuen Förderbeirats für die Jahre 2017/2018 zu berufen. Potenzielle Kandidaten können sich bis zum 30. März melden. Sie sollten sich in der kulturell-künstlerischen Szene des Bezirks auskennen, mit der Struktur im Bezirk sowie Entwicklungen und Problemen künstlerischer Produktion und Präsentation vertraut sein. Bewerben können sich Experten aus allen künstlerischen Bereichen. Die Mitwirkung im Förderbeirat ist ehrenamtlich.

Dass die Kandidatur erstmals öffentlich ausgeschrieben wird, ist einem BVV-Beschluss zu verdanken. Bislang berief das Bezirksamt die Mitglieder aus dem ihm bekannten Personenkreis aus Kunst und Kultur. Die Verordneten kritisierten mangelnde Transparenz bei der Zusammensetzung Beirats. Jetzt erhalten auch andere Bürger die Möglichkeit, an der Arbeit des Beirats zur Vergabe der Projektfördermittel mitzuwirken. Bewerbungen sind mit einer kurzen Selbstdarstellung beim Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereichsleitung Kunst und Kultur, Danziger Straße 101, 10405 Berlin, einzureichen. BW

Weitere Informationen gibt es über den E-Mail-Kontakt christa.juretzka@ba-pankow.berlin.de sowie unter  902 95 38 01.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.